Veranstaltungskonzepte / Sicherheitskonzepte

Nicht nur Großveranstaltungen wie Musikkonzerte oder Festivals benötigen heutzutage Sicherheitsplanungen. Ob Kongress, Firmenfeier, Präsentation, Teambuilding-Maßnahme oder Ausstellung: auch bei einer kleineren Veranstaltung und bei Veranstaltungen, bei denen man nicht zuerst an mögliche Gefahren für die Teilnehmer denkt, ist der Veranstalter verantwortlich für die Sicherheit und Unversehrtheit seiner Gäste. Immer und rechtlich bindend.

Nicht jede zuerst angefachte Location oder eigene Fläche ist für eine Veranstaltung gedacht und konzipiert. Neben den erhöhten Anforderungen an den Brandschutz sowie die Flucht- und Rettungswege gelten für Versammlungsstätten zusätzlich besondere Vorgaben für die verwendeten Bauteile und die technische Gebäudeausrüstung. Auch für den Einsatz von Dekorationen und für die Bestuhlung gibt es entsprechende Vorgaben. Ggf. müssen auch zusätzliche Brandschutzkonzepte oder entsprechende Bestuhlungspläne angefertigt werden. Die entsprechende Versammlungsstättenverordnung der verschiedenen Bundesländer macht zusätzlich Vorgaben zum Einsatz von Ordnungs- und Rettungsdiensten. Insbesondere für die mögliche Notwendigkeit eines Ordnungs- und Sanitätsdienstes fehlt oftmals noch das Bewusstsein, wenn es um Firmenveranstaltungen geht, ebenso wie ggf. eine Brandsicherheitswache…

Egal um welche Art von Veranstaltung (auch Veranstaltungen im Freien) es sich handelt, es ist immer wichtig das Thema Sicherheit im Bewusstsein zu haben – hier hilft ein entsprechendes vollumfängliches Sicherheitskonzept . Insbesondere, wenn es sich Firmenveranstaltungen handelt, bei denen die Teilnehmer und Gäste nicht nur ihre eigenen Mitarbeiter sind, sondern ebenso deren Familien, fremde Personen und Gäste.

Wir unterstützen Sie gerne mit unserer langjährigen Erfahrung im Bereich Sicherheitsplanung und Konzepte für ihre „sichere Veranstaltung“ – sprechen Sie uns an!